Soll ich eine Zahn-Zusatzversicherung abschließen?

Ob Rente oder Gesundheit: Die Tatsache, dass gestiegene Anforderungen für immer mehr Versicherungsempfänger nicht von immer weniger arbeitenden Menschen getragen werden können, führt zu der politischen Lösung, Leistungen auszugrenzen und einzuschränken. “Vollkasko“ war einmal: Leistungen in diesem Bereich, die bisher wie selbstverständlich von der Solidargemeinschaft der Versicherten getragen wurden, werden zunehmend privatisiert. „Zusatzversicherung“ lautet die Formel. Der Markt ist allerdings unübersichtlich und die Verwirrung daher groß.

Wir sind keine Versicherungsfachleute. Schon gar keine Makler mit Tipps für lohnende Versicherungen in einem ständig veränderten Marktgeschehen. Wir wissen, wie man Zähne rettet, schützt oder wieder herstellt. Darin sind wir wirklich gut. Den Rest müssen wir Fachleuten überlassen. Wir lassen Sie trotzdem nicht mit der Frage allein, sondern stellen den Patienten in unserer Praxis auf Nachfrage Informationen zur Verfügung, die von der Stiftung Warentest erstellt wurden oder verweisen auf die Angebote im Internet.

Ein Tipp aus unserer Sicht: Für sieben oder acht Euro Zahnversicherung kann kein seriöses Unternehmen Leistungen in Höhe von mehreren Hundert oder Tausend, bei Implantatleistungen gar Zehntausend Euro anbieten. Beeindruckend ist daher bei vielen Versicherungen die Zahl der Versicherungsausschlüsse und der Versicherungseinschränkungen: Wie soll eine Versicherung auch einen Tarif kalkulieren, wenn es bei ein und demselben Befund (zum Beispiel zahnloser Kiefer) zwischen einer Vollprothese für ein paar Hundert Euro und einem fest verankerten individuellen Zahnersatz aus Gold und Keramik auf Titan-Implantaten für einen fünfstelligen Euro-Betrag unübersehbar viele Lösungsmöglichkeiten gibt?

Der Bedarf für den Einzelnen hingegen ist einigermaßen überschaubar: Bei regelmäßiger Prophylaxe hat ein naturgesundes Gebiss beste Chancen, Sie ein Leben lang zu begleiten, ohne je einen Bohrer zu sehen! Bei vorhandenem Zahnersatz ist aber ebenfalls absehbar und besprechbar, welche Leistungen für Sie persönlich aller Voraussicht nach wann in Frage kommen! Dafür sind wir Fachleute! Fragen Sie uns! Und so können wir Ihnen helfen, Kosten rechtzeitig zu ermitteln, sodass Sie sich selbst versichern können: Warum nicht auf das eigene Konto sparen, statt Versicherungsbeiträge an eine Aktiengesellschaft zahlen? So bleiben Sie unabhängig von den Bestimmungen derjenigen, die vor allem eins im Sinn haben: Die Dividenden ihrer Aktionäre zu sichern. Denn mehr Geld ausgeben als einnehmen kann keiner auf Dauer: Sie nicht, wir nicht – und die Versicherungsunternehmen schon gar nicht!

Wenn Sie sich trotzdem versichern wollen – und im Einzelfall kann das ja sinnvoll sein – dann lassen Sie sich gut beraten! Durch einen unabhängigen Versicherungsberater oder - in erster Übersicht - im Internet.

Mit besten Wünschen für Ihre Gesundheit, um die es ja in aller erster Linie geht!

Ihre Dr. Birgit Henschel & Dr. Rudolf Völker

 

Links zum Thema

Fragen zur Zahnzusatzversicherung
Versicherungsvergleich Zahnzusatzversicherung
Versicherungsvergleich Kinder-Zahnzusatzversicherung

zurück

© 2018 HQHH