Bären auf den Zahn gefühlt

Soziales Engagement ist für Dr. Marc Sven Loose und seine Frau Sabine gelebter Alltag. In ihrer Freizeit engagieren sie sich nicht nur für Bedürftige, sondern seit 2006 ebenso ehrenamtlich für Braunbären, Löwen und Tiger.

Anders als die menschlichen Patienten passen die 250 Kilo schweren Tiere natürlich nicht auf einen Behandlungsstuhl. Deshalb hat Dr. Loose speziell angefertigte Instrumente sowie eine mobile Behandlungseinheit im Gepäck und reist in die BÄRENWÄLDER von VIER PFOTEN sowie zum LIONSROCK nach Süd Afrika. Dort leben die von der Tierschutzstiftung aus schlechten Haltungsbedingungen ( z.B. Zoos oder Zirkussen) befreiten Wildtiere und genießen in diesen Auffangzentren ihren Lebensabend. Endlich dürfen sie ein ihren natürlichen Bedürfnissen gerechtes Leben führen, frei von jeglichem menschlichen Zwang. 

Das oberstes Ziel des Engagements von Familie Loose ist es, den Tieren die Schmerzen zu nehmen und ihre Zähne zu erhalten. Zerstörte oder frakturierte Zähne werden chirurgisch entfernt. Alle Befunde und Behandlungen werden wissenschaftlich dokumentiert und aufbereitet. Über die Jahre ist eine sehr enge Zusammenarbeit mit den Tierärzten des Leipnitzinstituts für Zoo- und Wildtierforschung entstanden, die die schonende Narkose und tiermedizinischen Behandlungen durchführen.  Als einer der wenigen existierenden und deshalb gefragten Spezialisten auf dem Gebiet der zahnmedizinischen Behandlung von Braunbären und Großkatzen hält Dr. Loose zudem Vorträge über sein Spezialthema.

Bären auf den Zahn gefühlt

zurück

© 2018 HQHH